Quadrocopterbau #6: Landegestell Teil 2

Der zweite Teil vom Landegestell-bau ist abgeschlossen.

Um das Landegestell zu stabilisieren, wurde eine 2. Platte aus Alu mithilfe von 4 Abstandshaltern mit 3,5 cm Abstand befestigt.

IMG_5429

Auf die Seiten der Aluplatte wurden kleine Schlitze gefräßt in die das Federstahl „einrastet“. Das das Federstahl nicht herrausrutscht wurden noch 4 kleine Haken in das Alu geschraubt um so das Landegestell verriegeln zu können. Dadurch ergibt sich nebenbei ein einfaches klappbares Landegestell das den Transport wesentlich erleichtert.

IMG_5428

So sieht der Quadrocopter jetzt aus. Flugtest wurde auch schon bestanden.

Die wesentlichen Arbeiten am Quadrocopter sind jetzt abgeschlossen, aber es wird noch weiter gehen mit Dingen wie z.B. dem Gimbal usw.

Quadrocopterbau #6: Landegestell Teil 1

Nachdem jetzt einige Zeit nur langsam was am Quadrocopter vorangegangen ist, geht es jetzt weiter. Es ist das Landegestell an der Reihe.

Landegestell_1
Das Prinzip ist einfach. Ein Federstahldrat wird gebogen und unten werden 2 Alu-U-Profile befestigt
IMG_5427
Befestigt wird das Landegestell oben mit Stahlseil-klemmen
IMG_5426
Er steht noch ziemlich wacklig aber er steht, als richtige Befestigung werde ich noch etwas dazubauen

Bald geht es weiter mit Teil 2.

GoPro Monitor Rig

1. Funktionalität kommt vor Aussehen. Da das jetzt geklärt ist nun zum Artikel:

Wie bekomme ich das Videosignal von meiner GoPro auf meinen Monitor ohne die GoPro selbst in der Hand zu halten?

Ganz einfach. Man befestigt die GoPro am Monitor. Der Vorteil ist das man nicht mehr so verwackelt da man eine größere Fläche in der Hand hat.

GoPro Rig

Quadrocopterbau #5: Weiter gehts

Weiter gehts mit dem Bau:

Motorhalterung befestigen
Motorhalterung befestigen
Motoren montieren
Motoren montieren
Deck festkleben
Deck festkleben
Board befestigen
Board befestigen
Empfänger befestigen
Empfänger befestigen

Quadrocopterbau #4: Der Bau möge beginnen

Der Bau kann beginnen. (Ohne viel Beschreibung, schaut euch einfach die Bilder an)

Der Arbeitsplatz vor beginn aus
So sieht der Arbeitsplatz vor beginn aus
Den Stecker an den Akku löten
Den Stecker an den Akku löten
Die Carbonrohre und die Magnesiumplatte
Die Carbonrohre und die Magnesiumplatte
Die Zugeschnittene Platte auf der Alles montiert wird
Die Zugeschnittene Platte auf der Alles montiert wird

Morgen gehts weiter. Das Borad muss noch mit der X-Firmware geflasht werden, darüber wird noch ein Video kommen.

 

 

Quadrocopterbau #3: FrSky Modul in Multiplex Cockpit MM einbauen

Da ich meine alte Multiplex Cockpit MM als Fernsteuerung weiter nutzen möchte, habe ich mich entschlossen, sie auf 2,4 Ghz umzurüsten. Ich habe ein bisschen gesucht und bin auf das FrSky Modul gekommen welches sogar noch Telemetrie unterstützt.

Das Sendemodul ist das FrSky DHT 8ch DIY Hack Modul, der Empfänger ist ein FrSky D8R-II Plus.

Los geht`s!

Als erstes ein Gesamtbild:

Die Fernbedienung vor dem Umbau
Die Fernbedienung vor dem Umbau

weiter gehts mit dem Schalter:

dem Kontrollboard:

und der Antenne:

Das Herzstück wird eingebaut und angeschlossen:

Neben dem neuen Sendemodul habe ich dem Sender auch gleich mit einem neuen Akkupack ausgestattet. Das besondere daran ist, das es sich nicht um normale Mignon Zellen handelt, sondern um 1/2 A (Link) Zellen handelt. Damit wird der Akku viel kleiner und ich habe mehr Platz im Sender. Die Zellen haben eine Kapazität von 950 mAh.

Fertig zusammengebaut sieht es so aus:

Das war der Umbau der Multiplex Cockpit MM auf 2,4 Ghz. Falls weitere Fragen bestehen einfach hier drunter Kommentieren.

Quadrocopterbau #2: Planungen

Im folgendem seht ihr ein paar Zeichnungen die ich in meinen Bastelblock(!!!!) gezeichnet habe. Die einzelnen Bilder sind genau beschrieben.

das waren die ersten Zeichnungen zum Aufbau vom  Quadrocopter. In der Mitte die Drehrichtung der Motoren und die Nummerierung.
Das waren die ersten Zeichnungen zum Aufbau vom Quadrocopter. In der Mitte die Drehrichtung der Motoren und die Nummerierung.
Das ungefähre Layout von oben: Der Akku und der Empfänger sind mit Klettbändern gesichert und frei verschiebbar. Darunter sieht man die Maße vom Akku und das Gewicht vom Empfänger.
Das ungefähre Layout von oben: Der Akku und der Empfänger sind mit Klettbändern gesichert und frei verschiebbar. Darunter sieht man die Maße vom Akku und das Gewicht vom Empfänger.
Das waren die ersten Entwürfe dir ich für die Mitte gemacht habe. Allerdings werde ich keins von beidem Nutzen.
Das waren die ersten Entwürfe dir ich für die Mitte gemacht habe. Allerdings werde ich keins von beidem Nutzen.
Auf der oberen Zeichnung sieht man wie die Platte unten an der oberen Platte montiert ist und wo der Regler montiert ist.
Auf der oberen Zeichnung sieht man wie die Platte unten an der oberen Platte montiert ist und wo der Regler montiert ist.
So soll das Landegestell einmal aussehen, hab aber mitlerwele ein paar andere Ideen. Unten steht wie viel Platz mindestens zwischen Kopter und Boden sein muss damit die GoPro darunter passt.
So soll das Landegestell einmal aussehen, hab aber mitlerwele ein paar andere Ideen. Unten steht wie viel Platz mindestens zwischen Kopter und Boden sein muss damit die GoPro darunter passt.
Hier sieht man eine kleine Skizze die ungefähr die ausmaße des Copters sehen soll. Da die Propeller jeweils 10 inch(25 cm) haben wird er relativ groß.
Hier sieht man eine kleine Skizze die ungefähr die ausmaße des Copters sehen soll. Da die Propeller jeweils 10 inch(25 cm) haben wird er relativ groß.

Quadrocopterbau #1: Die ersten Komponenten

So, es geht los. Ich baue mir einen Quadrocopter. Auf dem Bild seht ihr was schon alles angekommen ist. Hier eine Teileliste:

Akku: Turnigy 4000mAh 3S 20C Lipo Pack

Motoren: FC 28-22 Brushless Outrunner 1200kv

Spinner: Propeller Adapter (Colet Type) 3MM

Regler: Q Brain 4 x 20A Brushless Quadcopter ESC 2-4S 3A SBEC

Foto0179

Slider Bilder

So, hier sind die Bilder zum Slider, ein Video ist gerade im Schnitt.

Video

IMG_4023 IMG_4018 IMG_4019 IMG_4022

Slider

So, nachdem ich einige Studen in der Werkstatt verbracht haben ist mein Slider-Modul jetzt fast fertig(nur der Kleber muss noch trocknen).

Das ganze ist eine einfache Holzkonstruktion mit einem Stativkopf, nachdem ich meine Selbstbau-Steadycam zerlegt hab. Als Schiene dient die zweite Richtlatte vom Kamerakran.

Neues Video!

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Neuer PC :)

Ich habe endlich meinen neuen PC fertig zusammengebaut.

Das Video dazu wird in den nächsten Tagen kommen.

Teileliste:

– AMD FX-8320

– Crucial Ballistix Tactical 16GB

– ASRock 970 Extreme3 R2.0

– VTX3D Radeon HD 7950

– Seagate Barracuda 2TB

– Thermalright HR-02 Macho 120

– be quiet! System Power 7 500W

– Sharkoon Vaya

– Win 7 Pro

Monitore: 2x AOC e2250Swdak