Quadrocopterbau #8: Ein Upgrade

Nachdem  der letzte Post über den Quadrocopter jetzt schon wieder 2 Monate alt gebe ich euch heute mal ein Update was ich alles umgebaut habe.

Da sich die Carbonrohre zu stark verdreht haben, habe ich Holzleisten zwischen den Motoren angebracht, das bringt viel mehr Stabilität und nicht viel Gewicht da es sich um Holz handelt. Dann wurde an dem Platz, an dem vorher der Akku befestigt wurde, ein Aluminium-U-profil mit 2 Schrauben befestigt. Der Gimbal wurde dann nach vorne versetzt und der Akku findet seinen neuen Platz am hinteren Ende, mit selbstklebendem Klettband befestigt. Dadurch das der Gimbal jetzt zwischen den Propellern ist, sind jetzt weder Propeller noch Landegestell im Bild, selbst bei Field of View „WIDE“ in der GoPro.

Das Gesamtgewicht beträgt mit GoPro jetzt ca. 1980 Gramm.

Dein Browser kann leider keine Bilder anzeigen!

Dein Browser kann leider keine Bilder anzeigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.